Gerechtes Unentschieden im Nachholspiel. - SSV Hatzbach 1983 e.V.
1263
post-template-default,single,single-post,postid-1263,single-format-standard,cookies-not-set,qode-news-1.0,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Gerechtes Unentschieden im Nachholspiel.

2. Mannschaft mit Unentschieden im Nachholspiel gegen den TSV Germania Betziesdorf.

In einem guten B-Liga Spiel trennten sich unsere „Reserve“ und der TSV Betziesdorf am Dienstagabend mit 1:1.

Trotz ein paar Ausfällen gelang es der Manschaft von Benny Schmidt und Eugen Morar eine engagierte und kämpferisch gute Leistung abzuliefern. 

Kurz vor Anpfiff  musste das Trainer – Team noch einmal umstellen, da die Verletzung von Hendrik Schmidt einen Einsatz nicht zuließ und so rückte Dominik Richter in die Startelf. 

In den ersten 5 Minuten hatte unser „Zweite“,
drei aufeinanderfolgende Eckbälle, aus denen sie leider kein Kapital schlagen konnte.
Nach acht Minuten war es Armend Brahimi für die Gäste der zwei sehr gute Möglichkeiten ungenutzt lies und an unserem Keeper Flo Greguletz scheiterte.

Nach eine knappen viertel Stunde hatte dann Benny Schmidt die Chance zum 1:0 scheiterte aber an Gästetorhüter Sven Kirchhain.

In den nächsten 25 Minuten gab es auf beiden Seiten gute Chancen um einen Treffer zu erzielen. Alle blieben ungenutzt.

In der 41. Minute war es Kevin Guidotti der das 1:0 für unsere Farben erzielte.
Nach einem Pass in die Spitze von Jochen Pausch überlupfte er den Gästetorhüter zur Führung.
Mit diesem Ergebniss ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel kamen die Gäste besser aus der Kabine und erzielten in der 52. Minute den verdienten 1:1 Ausgleich durch Arben Jusufi.
Nach einer guten Stunde hatte Armend Brahimi die Chance mit einem Freistoß die Führung für die Gäste zu erzielen.
Scheiterte aber wieder an unserem sehr gut haltenden Keeper Flo Greguletz.

Armend Brahimi war es auch der in der 74. Minute mit einem Schuss am Pfosten scheiterte.

In der Folge wurde die Partie etwas zerfahren und es gab viele Freistöße auf beiden Seiten.

Kurz vor Schluss (89. Minute) hatte Vladislav Bogac den Sieg für unsere Zweite auf dem Fuß.
Er lief alleine auf den Gästetorhüter zu und scheiterte mit seinem Schuss leider an der Latte.

Alles in allem war es ein sehr gutes Spiel beider Mannschaften und ein verdienter Ausgang der Partie.
Beide Mannschaften können mit dem Punkt gut leben.

Für unsere Angeschlagenen Spieler heißt es sich jetzt zu regenerieren, denn am Sonntag wartet schon das nächste Spiel gegen den SV Langenstein mit ein paar ehemaligen Spielern.