Derbysieg - „Fidan schockt Emsdorf“ - SSV Hatzbach 1983 e.V.
805
post-template-default,single,single-post,postid-805,single-format-standard,cookies-not-set,qode-news-1.0,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
Derbysieg. Freude pur, nach Abpfiff.

Derbysieg – „Fidan schockt Emsdorf“

Gökhan Fidan schießt SSV Hatzbach zum Derbysieg gegen den SV EmsdorfBereits früh in der neuen Kreisoberliga Saison kam es zum lang erwarteten Duell mit dem Aufsteiger aus Emsdorf. Besondere „Brisanz“, das Wiedersehen mit ein paar alten Bekannten.

 

Ein paar Wochen zuvor standen René und Tim Schmidt noch im Trikot des SSV und spielten um den Aufstieg in die Gruppenliga, welche man verpasste. Im Sommer entschieden sich beide für einen Wechsel zu Lokalrivalen und trafen nun auf ihre alten Mannschaftskameraden. Schon vor dem Spiel war klar, beide Mannschaften wollten den Derbysieg.

In der 1. Halbzeit sahen die Zuschauer eine zwar umkämpfte aber nicht immer hochklassige Partie. Beiden Mannschaften merkte man an, dass man sich noch früh in der Saison befand. Dennoch waren sich beide Teams über die Wichtigkeit dieses Derbys im Klaren und die Einstellung der Spieler zeigte dies auf beiden Seiten. Spätestens in Hälfte zwei schlug sich das auch in den Zweikämpfen nieder und es hagelte gelbe Karten, wodurch die spielerische Qualität der Partie weiter verflachte.

Es dauerte bis zur 79. Minute, in der dem SSV ein blitzsauberer Spielzug in der Offensive gelang. Gökhan Fidan eroberte einen Pass in den freien Raum und vollendete gefühlvoll auf Höhe des Sechzehners.

Die Gastgeber stemmten sich in einer hektischen Schlussphase gegen die drohende Niederlage, konnten diese am Ende aber nicht verhindern. Derbysieg!

Nach Abpfiff brachen sowohl bei der Mannschaft, Vorstand und den ca. 50 angereisten Fans des SSV die Dämme und so lautete das Motto bis in die frühen Morgenstunden:

„Derbysieger, Derbysieger, hey, hey…!“

Zweikampf alter Kameraden. Maximilian Schall (links) und Tim Schmidt (rechts) im direkten Duell.

Alte Bekannte, die ehemaligen Mannschaftskameraden Maximilian Schall (links) und Tim Schmidt (rechts) im direkten Duell.

Gökhan Fidan trifft zum entscheidenden 1:0

„Hinein ins Glück.“ Gökhan Fidan schliesst am Starfraum ab und lässt Emsdorfs Schlussmann keine Chance.

Spieler des SSV bejubeln den Führungstreffer.

Der anschließende Jubel, die Manschaft feiert den Torschützen.

Derbysieg, kein halten mehr bei Fans und Mannschaft.

Die Dämme brechen. Manschaft und Fans feieren den Derbysieg.

 

Weiter Bilder in der Galerie: SV Grün Weiß Emsdorf – SSV Hatzbach